Psychodynamisches Coaching

Belastende Situationen in Beruf oder Partnerschaft oder der Wunsch nach einer beruflichen oder privaten Standort- und Richtungsbestimmung können Anlass für ein Coaching sein.

Coaching ist ein zeitlich begrenzter Beratungsprozess mit einer klaren Zieldefinition. Voraussetzung ist eine konkrete und eingrenzbare Frage- oder Problemstellung. Zu Beginn der gemeinsamen Arbeit unterstütze ich Sie bei Formulierung Ihrer Problemstellung und eines individuell angemessenen Zieles. Dann werden Möglichkeiten und Strategien zur Zielerreichung herausgearbeitet.

In jedem Coaching Prozess geht es darum, mittels Selbstreflexion und Erweiterung der Wahrnehmung die vorhandenen Ressourcen besser nutzen zu können. Im Unterschied zu anderen Coaching Methoden werden im psychoanalytischen oder psychodynamischen Coaching dabei auch die unbewussten Dynamiken der einzelnen Person in Bezug auf die konkrete Situation berücksichtigt.

Sie gewinnen – je nach definierter Problemstellung – Einsicht in Ihre Rolle in der konflikthaften Situation, der beruflichen oder privaten Beziehung oder auch in die Bedeutung Ihrer Beziehung zur Arbeit selbst. Das Erkennen dabei wirksamer, unbewusster Dynamiken eröffnet Raum für neue Assoziationen. Zielgerichtetes Denken und kreative Zugänge werden möglich.

Als psychoanalytischer Coach beziehe ich auch unbewusste Gefühle und Konflikte mit ein. Die psychodynamische Coaching Methode führt daher nicht nur zu einem erweiterten Blick auf neue Lösungsansätze, sondern zu einem Gewinn an innerer Freiheit – im Denken und im Handeln. Ein Veränderungsprozess wird eingeleitet der, da er auch Einblick in oft unbewusste Hintergründe gibt, nachhaltiger ist.

Frequenz und Dauer:
1 Sitzung (50 min.) pro Woche;
je nach Zielsetzung über einige Wochen oder Monate

Welche Fragestellungen können im Coaching bearbeitet werden?